Aktuelle Infos aus dem Café OASE

 
 


Das Café OASE 

- Aktuelle Termine


Mittwoch, 01.11.2017

Ab 17.00 Uhr geöffnet

Ab 18.00 Uhr- „warme Küche“


Donnerstag, 02.11.2017 

Ab 17.00 Uhr geöffnet


Freitag, den 03.11.2017

9.30 Uhr - „offene Frühstücksrunde“

17.00 Uhr – locker in den Abend


Samstag, 04.11.2017

9.30 Uhr - das Samstagsfrühstück


Montag, den 06.11.2017

Ab 17.00 Uhr geöffnet - belegte Brötchen zum Abend


Mittwoch, 08.11.2017

Ab 17.00 Uhr geöffnet

Ab 18.00 Uhr- „warme Küche“

Donnerstag, 09.11.2017 

Ab 17.00 Uhr geöffnet


Freitag, den 10.11.2017

9.30 Uhr - „offene Sprechstunde“

Ab 17.00 Uhr - locker in den Abend


Montag, den 13.11.2017

Ab 17.00 Uhr geöffnet - belegte Brötchen zum Abend


Mittwoch, 15.11.2017

Ab 17.00 Uhr geöffnet

Ab 18.00 Uhr- „warme Küche“

Donnerstag, 16.11.2017 

Ab 17.00 Uhr geöffnet


Freitag, den 17.11.2017

...heute keine „offene Sprechstunde“

17.00 Uhr – locker in den Abend


Montag, den 20.11.2017

Ab 17.00 Uhr geöffnet - belegte Brötchen zum Abend


Mittwoch, 22.11.2017

Ab 17.00 Uhr geöffnet

Ab 18.00 Uhr- „warme Küche“

Donnerstag, 23.11.2017 

Ab 17.00 Uhr geöffnet


Freitag, den 24.11.2017

9.30 Uhr - „offene Sprechstunde“

Ab 17.00 Uhr - locker in den Abend


Montag, den 27.11.2017

Ab 17.00 Uhr geöffnet - belegte Brötchen zum Abend


Mittwoch, 29.11.2017

Ab 17.00 Uhr geöffnet

Ab 18.00 Uhr- „warme Küche“

Donnerstag, 30.11.2017 

14.30 Uhr - 17.00 Uhr  „Repair Café“ im Café OASE

Wegwerfen?Denkste





Die Fußballer treffen sich in den Sommermonaten jeden Sonntagmorgen

um 11.00 Uhr.


Die Freizeitkicker treffen sich wieder jeden Sonntag auf dem Bolzplatz an der Knollstr. (stadtauswärts rechte Seite kurz hinter der Straße: „Pagenkamp“)  Gekickt wird immer Sonntags ab 11.00 Uhr.


Ansprechpartner ist:

Armin Ridderbusch - vielen Dank Armin!




Die Truppe freut sich auf die Wintersaison 2017/2018 und auf neue Mitspieler!

„...wir begegnen unseren Besuchern zunächst nicht mit der Erwartung oder Forderung nach einer Veränderung von Einstellungen und Verhaltensweisen.  Wir verstehen unsere Rolle vor allem als Begleiter und Organisatoren eines fördernden Rahmens für die Entfaltung persönlicher Fähigkeiten...“

Das Café OASE -Leitbild

    StartWillkommen.html
       Aktuell
    ImpressumImpressum.html

Café OASE

Lohstr. 65

49074 Osnabrück

0541-23448

cafeoase@dw-osl.de

Suchtselbsthilfe-gruppen

des BKE - Osnabrück











Hier der BKE - Imagefilm


Montag:

16:00 Uhr - 18:00 Uhr sowie 18:30 Uhr - 20:30 Uhr

Treff Frauengruppe für Betroffene

Leitung: Ursula Meyer


18.00 Uhr - gem. Gruppe


Dienstag:

18.15 Uhr -

Gemischte Gruppe 1 -

Kerstin Igelbrink

18.15 Uhr -

Gemischte Gruppe 2

Uwe Sieker


Mittwoch:

18.15 Uhr - Lutz Conrads

(14-tägig )


Donnerstag:

18.15 Uhr - Dagmar Lenger


Freitag:

18.15 Uhr - Thomas Keim

Gruppe junger Erwachsene

Die Repair Café - Termine für das

Jahr 2017



Repair Café - Termine


Im November 2017:

Am Donnerstag, den 30.11.2017 von 14.30 Uhr bis 17.00 Uhr


Im Dezember 2017:

interne Weihnachtsfeier











Jeden Donnerstag im Café OASE - 18.00 Uhr


FRIDA: Frauenselbsthilfegruppe:


        Daphis Joy



Die Gruppe richtet sich an:


  1. -abstinent lebende und

abstinenzorientierte  Frauen


  1. -Frauen, die bereits

abstinent leben, aber noch Unterstützung wünschen


  1. -Frauen, die dabei

sind,aus der Sucht auszusteigen


Gruppenleitung: Gaby


Kontakt über:

Simone Entrup


Tel.: 0541 - 9154807

Tel.: 0541 - 9154810

Osnabrück. Mit einer Zuwendung über 5040 Euro unterstützt die L+T-Stiftung das seit März 2015 an jedem letzten Donnerstag im Monat stattfindende Repair-Café im alkohol- und drogenfreien Treffpunkt Oase an der Lohstraße.


Nicht nur Dinge reparieren, sondern auch das Bewusstsein schärfen für langlebige, nachhaltige Anschaffungen, die reparaturfähig sind: Dafür steht die Idee der bundesweit vernetzten Repair-Cafés, die Hilfe zur Selbsthilfe anbieten, wenn Alltagsgegenstände oder Geräte nicht mehr richtig funktionieren. Im Café Oase sind es inzwischen 27 ehrenamtlich tätige Experten, die gegen Spenden mit Fachwissen, vornehmlich Rat und gegebenenfalls auch Tat zur Seite stehen, wenn etwa der alte Kassettenrekorder oder Diaprojektor nicht mehr richtig läuft, Dinge am Fahrrad kaputt sind, der Computer Probleme macht, Textilien geflickt oder Modeschmuck wieder tragfähig gemacht werden soll.


Mit Herzblut und Fachwissen

In der hauseigenen Werkstatt in den Kellerräumen des Cafés wird dann geleimt, gelötet, gebohrt, geschraubt und noch vieles mehr. Dabei soll ohne jede Haftung und Gewährleistung der Funktionsfähigkeit so viel wie möglich von den Besuchern selbst durchgeführt werden. Die fachkundigen Helfer liefern Anleitungen, Tipps und Tricks und stellen das dafür notwendige Wissen und Werkzeug bereit, das aufgrund der zunehmenden Vielfalt der zu reparierenden Gerätschaften und Verschlussarten immer wieder erneuert und auf den neuesten Stand gebracht werden muss. Dafür und für eine sichere Lagerung in abschließbaren Schränken kommt die Finanzspritze des Modehauses gerade recht. Das Geld soll aber auch für die Wertschätzung der nicht nur mit „hoher Kompetenz“, sondern auch mit „viel Herzblut“ arbeitenden Freiwilligen verwendet werden – etwa in Form von Geburtstagsgeschenken oder Feierlichkeiten, betont Monika Förster von der Diakonie.


Zum nachhaltigen Konsum anregen

Nicht nur das reparierte Gerät, sondern auch eine „neue Einstellung“ sollten die Besucher mit nach Hause nehmen, sagt Bernhard Fischer vom Modehaus L+T, das ebenso für qualitätsbewussten nachhaltigen, also „nicht wilden“ Konsum stehe. In vielen Geräten seien „bewusst Schwachstellen eingebaut“, um nach Ablauf der Garantie zum Neukauf zu animieren, gibt Dirk Diekherbers zu bedenken, der sich seine langjährige Berufserfahrung als Fernmeldetechniker nun im Repair-Café zunutze macht. Die aufzudecken und damit oft über Jahre und Jahrzehnte lieb gewonnene Schätzchen vor dem Wegschmeißen zu bewahren, hat nicht nur er sich zur neuen Aufgabe gemacht.

NOZ, 06.10.2017

L+T-Stiftung spendet 5040 Euro an das Repair-Café im Treffpunkt Oase

Von Matthias Liedtke

Finanzspritze für die Hilfe zur Selbsthilfe im Café Oase an der Lohstraße (von links): L+T-Marketingchef Bernhard Fischer, Horst Holtgrefe und Gerd Diekherbers vom Repair-Café, Freiwilligenmanagerin Monika Förster, Suchtberatungsstellenleiterin Ulrike Sensse und Diakonie-Geschäftsführer Hinrich Haake. Foto: Egmont Seiler

Das Reparaturteam freut sich sehr

und bedankt sich herzlich für die

Anerkennung in Form der tollen Geldspende !!!


SUPER !!!